Obmann Franz-Peter Freutzheim - fast 500 Hunde ausgebildet

Froitzheim ist der 1. Hundeobmann der KJV seit 1985 und hat seither 492 Jagdhunde ausgebildet und zur Prüfung geführt.

  • Hundeobmann Franz-Peter Froitzheim

    Hundeobmann Franz-Peter Froitzheim

Erstellt am 19.11.2018

In einer kleinen Feierrunde im Gasthaus Adler in Schwenningen gaben Franz-Peter Froitzheim und Kreisjägermeister Hans-Jürgen Klaiber die Prüfungszeugnisse aus.

Freutzheim kam 1976 als Förster nach Stetten und übernahm dort den Truppenübungsplatz. 1985 übernahm er als erfahrener Hundeführer das Amt des 1. Hundeobmanns in der Kreisjägervereinigung welches er bis heute inne hat.

Bei den 492 Hunden waren 45 Rassen vertreten. Von häufig geführten Hunden wie Jagdterrier, Wachtel, DD, KML und Teckel bis zu einzelnen Exoten wie dem Rhodesian Ridgeback.

Der Lehrgang 2018 bedankte sich bei ihrem Ausbilder mit einem Präsentkorb.

Prüfungssiegerin bei den Modulen 1.1, 1.2 und 1.3 Tanja Kappenschneider mit ihrer DL-Hündin Daimy von der Schmiede wurde eine Urkunde überreicht.

KJM Klaiber lobte Froitzheim für sein einmaliges und beispielloses Engagement, dass er in solch hervorragender Weise in einem Ehrenamt noch nicht erlabt hat.    

Erstellt am 19.11.2018
Zurück zur Übersicht